DRC Bezirksgruppe Köln-Bonn

Startseite   -  Archiv  -   Kontakt  -   Ausbildung  -  Termine  -  Berichte & Fotos
Gratulationen  -  Formulare  -  Links  -  Schwarzes Brett

Dummyseminar (ohne Dummy A-Prüfung) mit Michael Rösler
Samstag, 19.06.2010

Pünktlich um 10:00 Uhr versammelten wir uns in Ingersau, um von Michael Rösler in die Dummyarbeit eingewiesen zu werden. Wir waren 8 Teams und ein Hundeführer solo, da sein Hund noch an einer Verletzung litt, fast alle in leicht angespannter Erwartung, was wohl auf uns zukäme. Mit uns hatte sich auch die sog. "Schafskälte" eingefunden, und mit Bedauern dachten wir an die zu Hause gelassene Skiunterwäsche, die Handschuhe und die Winterjacken. Allein Michael schien die Kälte den ganzen Tag lang nichts auszumachen, offensichtlich gewärmt durch Elan und Begeisterung für die Sache, die sich zwar durchaus auf uns übertrugen, dennoch die klammen Finger nicht geschmeidiger machten, um rechtzeitig Dummies aus Hundis Fang zu schnappen.

Nachdem uns Michael deutlich gemacht hat, dass unsere Hunde Jagdhunde seien und keine Schoß- oder Plüschtiere, die vermeintlich der permanenten Fütterung bedürften, begannen wir mit den unabdingbaren Grundlagen für den weiteren Aufbau. Zuerst stand das korrekte Festhalten und die Ausgabe der Dummies an. Siehe da, mit der richtig angewandten Technik geschahen kleine Wunder, die Dummies wurden nicht mehr vor die Füße gespuckt. Auch mitgebrachte Schleppleinen für den Apport erwiesen sich als überflüssig.

Weiter ging es dann mit hunting, Einzel-, dann Doppelmarkierungen mit und ohne Schuß und mehr.

Mit der Zeit liefen alle Hund zu einer sichtbaren jeweiligen Hochform auf. Es war unübersehbar, dass jeder einzelne Hund sich deutlich steigerte, animiert durch Michael, der auch uns von der Kälte gebeutelten Hundeführer zu ungeahnter Form auflaufen ließ - über die Äste, unter Gestrüpp und mit Sprung über das Baumwerk ging es mit angeleintem Hund, um nicht gefundene Dummies aufzuspüren. Und es hat sich gelohnt, das zweite Mal ging es auch ohne Frauchens Hilfe. Hund hatte gelernt, Frauchen war aufgewärmt und beide glücklich. So hatten wir neben der Arbeit auch viel Spaß.

Ich weiß nicht, durch welche magische Ausstrahlung Michael es verstanden hat, die Hunde zum Erfolg zu bringen. Jedenfalls haben wir alle viel dazugelernt und zum Schluß liefen die Hunde glücklich über Gelungenes - nein, nicht zu Frauchen - sondern zu Michael, als wollten sie sich bedanken.

Diesen Dank möchte ich Michael auch von Seiten der Hundebesitzer aussprechen. Mit Deinem Einsatz, Michael, deiner Freude an der Sache und Deinem Können hast Du uns viel vermittelt. Deine berechtigte Kritik war sehr angenehm verpackt und gut annehmbar, so daß konstruktive Weiterarbeit angesagt ist.

Ein Extradank auch an Frau Helmie Habeth, die uns sehr unterstützend begleitet hat.

Last not least soll auch unser Hundeführer ohne Hund bedankt werden, der sich als Dummywerfer - und das genial - zur Verfügung gestellt hat.

Ich denke, ich spreche im Namen aller Beteiligten, wenn ich mir wünsche, dass wir in absehbarer Zeit Michael demonstrieren können, dass wir das, was wir mitnehmen durften, auch umsetzen konnten.

Herzlichen Dank dem DRC, hier vor allem Frau Charlotte Berghaus, für diesen gelungenen Samstag.

 

Seminar mit Michael Rösler

   

Impressum