DRC Bezirksgruppe Köln-Bonn

Startseite   -  Archiv  -   Kontakt  -   Ausbildung  -  Termine  -  Berichte & Fotos
Gratulationen  -  Formulare  -  Links  -  Schwarzes Brett

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 07.05.2008

Ort: Gasthof "Heideblick" in Rösrath, Beginn: 19.45 Uhr, Ende: 20.30 Uhr

TOP 1: Begrüßung
Der 1. Vorsitzende der BZG Köln-Bonn Klaus Böttner begrüßt die Anwesenden zur Mitgliederversammlung und bedauert, dass lediglich 18 stimmberechtigte Mitglieder und 2 Gäste der form- und fristgerechten Einladung gefolgt sind. Er entschuldigt das erkrankte Vorstandsmitglied Raimund Westphal. Dieser hat Ute Böttner gebeten, an seiner Stelle das Protokoll zu führen. Aus der Versammlung ergeben sich dazu keine Einwände.

TOP 2: Genehmigung der Tagesordnung
Die vorgeschlagene Tagesordnung wird ohne Gegenstimmen angenommen.

TOP 3: Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung vom 18.04.2007, veröffentlicht in der CZ Juli/August 2007, wird ohne Gegenstimme genehmigt.

TOP 4: Bericht des Vorstandes
Der Vorsitzende informiert die Anwesenden über die seit der letzten Mitgliederversammlung durchgeführten Aktivitäten. Neben zahlreichen Vorstandssitzungen und Ausbilderversammlungen wurden einige Stammtische durchgeführt. Insgesamt fanden 12 meist zweitägige Dummy-Seminare mit unterschiedlichen Schwerpunkten statt, ein Seminar "Wasserworking", zwei Seminare "Workingtestaufgaben", ein Seminar "Vorbereitung auf die jagdliche Prüfung", ferner vier Wesenstests, zwei BHPs, zwei Formwertbeurteilungen und je eine JPR und eine BLP. Außerdem wurden ein gut besuchtes Sommerfest, verbunden mit einer Spaßrallye, und eine Adventswanderung mit mehr als 30 Hunden sowie anschließender Weihnachtsfeier mit fast 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgeführt. Nur für Ausbilderinnen und Ausbilder der BZG wurde ein zweitägiges Ausbilder-Fortbildungsseminar angeboten. Veranstaltungshöhepunkt war die Erstauflage des Workingtests "Tanz auf dem Vulkan" im Oktober mit einer überaus erfreulichen Resonanz nicht nur unter den 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Bis zum Jahresende werden drei weitere Dummyseminare, ein Seminar "Generalprobe für die Dummy-A-Prüfung", ein Wesenstest, eine Pfostenschau mit anschließendem Sommerfest, ein "Schnupper-Working" für Anfänger und der Workingtest "Tanz auf dem Vulkan 2008" stattfinden. Im Juni wird ein Themenstammtisch "1. Hilfe beim Hund" durchgeführt. Zur Fortbildung der Ausbilderinnen und Ausbilder wird erneut ein zweitägiges Spezialseminar angeboten. Weitere Angebote sind in der Planung. Termine werden rechtzeitig in der CZ bzw. auf der BZG-Homepage www.drc-koeln-bonn.de veröffentlicht.
Daneben laufen ganzjährig die Kurse der BZG, nämlich Welpen-, Grund- und Aufbaukurse, die Begleithundeausbildung sowie unterschiedliche Dummykurse bis hin zu "Dummy just for fun".
Der Vorsitzende betont, dass dieses Programm nur realisierbar ist, weil die BZG über 12 Ausbilderinnen und Ausbilder verfügt. Diese Riege wird schon bald verstärkt. In einem Fall läuft bereits die erforderliche Hospitation. Klaus Böttner bedankt sich herzlich für das Engagement aller und schließt in seinen Dank die vielen weiteren Unterstützerinnen und Unterstützer der BZG ein, die dem Verein z.B. durch die Übernahme von Sonderleitungen, als Helferinnen und Helfer oder in anderer Weise besonders verbunden sind. Insbesondere für den bevorstehenden Workingtest erhofft sich der Vorstand viel Unterstützung, damit der Vorjahreserfolg wiederholt werden kann.
Im Vorgriff auf den folgenden Kassenbericht stellt der Vorsitzende die restriktive sparsame Mittelverwendung heraus. Künftig sollen allerdings die Ausbilderinnen und Ausbilder der BZG auf Beschluss des Vorstandes eine kleine finanzielle Anerkennung für ihren unermüdlichen Einsatz bei Wind und Wetter erhalten. Abschließend informiert Klaus Böttner darüber, dass die existierenden Pachtverträge für die beiden Übungsgelände zur Sicherung eines stabilen Pachtzinses für 5 Jahre abgeschlossen wurden. Die BZG ist an weiteren Übungsflächen nach wie vor stark interessiert. Frau Petra Meyer berichtet in diesem Zusammenhang von erheblichen Schwierigkeiten, die in dem von ihr besuchten Kurs aufgekommen sind. Wiederholt wurden die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer bei Androhung von Ordnungsgeld aufgefordert, das von der Kursleiterin gewählte Übungsgelände zu verlassen. Der Vorstand wird dieses Problem gemeinsam mit den Ausbilderinnen und Ausbildern erörtern.

TOP 5: Bericht der Kassenwartin
Die Kassenwartin Charlotte Berghaus präsentiert den Mitgliedern einen positiven Kassenbericht. Insgesamt erhöhte sich der Kassenbestand im Vergleich zum Vorjahr um ca. 2.600 Euro. Die Anwesenden verzichteten auf das Verlesen der einzelnen Einnahme- und Ausgabepositionen. Kurt Gottlieb merkt an, dass der Verein nicht gemeinnützig ist und sich die Steuerfrage stellen könnte. Charlotte Berghaus erklärt das vorgeschriebene Abrechnungsprocedere mit dem DRC und sieht insgesamt keine diesbezüglichen Probleme.

TOP 6: Bericht der Kassenprüfer
Die Bücher der BZG wurden im Februar 2008 durch den Kassenprüfer Ralf Zimmermann und die stellvertretende Kassenprüferin Ute Böttner geprüft. Die gezogenen Stichproben ergaben keinerlei Beanstandungen. Dem Bericht von Ralf Zimmermann zufolge wird eine einwandfreie und übersichtliche Buchführung bescheinigt. Er empfiehlt daher, die Kassenwartin zu entlasten.

TOP 7: Entlastung der Kassenwartin
Die Versammlung beschließt einstimmig die Entlastung der Kassenwartin.

TOP 8: Entlastung des Vorstandes
Kurt Gottlieb fasst die abgegebenen Berichte kurz zusammen und stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Diesem wird bei drei Enthaltungen einstimmig entsprochen. Der Vorsitzende bedankt sich für das erklärte Vertrauen und sichert zu, dass sich der Vorstand auch im letzten Jahr seiner laufenden Amtszeit darum bemühen wird, die BZG weiter voran zu bringen.

TOP 9: Wahl von 2 Kassenprüfern und 2 Stellvertretern
Zur Durchführung der Wahl wird durch einstimmigen Beschluss der Versammlung Herr Klaus Vogel zum Wahlleiter bestellt. Eine zunächst vorgeschlagene Wiederwahl ist nicht möglich, da die verhinderte Frau Silke Mollner-Suhr zu einer Kandidatur nicht befragt werden konnte. Die dann vorgeschlagenen Ralf Zimmermann und Ute Böttner werden einstimmig zu Kassenprüfern gewählt. Ebenso einstimmig werden Kurt Gottlieb und Brigitte Schiffer zu stellvertretenden Kassenprüfern gewählt.

TOP 10: Anträge
Anträge zur Mitgliederversammlung wurden weder bis zur gesetzten Frist noch danach gestellt.

TOP 11: Verschiedenes
Auf Nachfrage gibt es keine Wortmeldungen. Der Vorsitzende schließt daraufhin die Versammlung um 20.30 Uhr.

gez. Ute Böttner
Bestellte Schriftführerin

 

   

Impressum